Nächtlicher Austausch

Gestern Nacht, halb zwei: es wird an unsere Tür geklopft. Unser sichtlich betrunkener älterer Nachbar entschuldigt sich, er habe wohl versehentlich an die Tür geklopft, aber ob wir eine Zigarette für ihn hätten? Als er Franks Vornamen hört, hält er uns für Franzosen und zitiert aus einem Lied von Vladimir Vysotsky über dessen französische Frau Marina Vlady. Dann verschwindet er kurz in seiner Wohnung und drängt uns schwankend Schweizer Pralinen auf. Der Russe an sich ist einsam, aber kontaktfreudig …?

Autor: Ivette Loecker

Ich mache Dokumentarfilme. Ab und zu schreibe ich darüber oder lade Fotos hoch, die mir gefallen.

Kommentare sind geschlossen.